Wappen der Familie Westrem zum Gutacker

Wappen derer von 
Oer 
Wappen der 
Gemeinde Oer
 1)
Wappen der Gemeinde
Oer-Erkenschwick
Wappen der Familie
Westrem zum
Gutacker
 

Die hier dargebotene Heimatgeschichte Oer-Erkenschwicks und seiner näheren Umgebung ist kein zusammengefasster Bericht über unsere Heimat. Es handelt sich, mit einigen Ausnahmen, vielmehr um kleine Episoden, die beim Lesen von Archivalien in den Archiven auffielen und dann in erzählender Form verarbeitet wurden. Die folgenden Texte streben kein vollständiges Bild einer Zeit an. Meist geht es um Ereignisse im alltäglichen Leben von mehr oder weniger bedeutenden Personen im Ostvest, einer Gegend, in der sich keine Weltgeschichte ereignete.
Dennoch lässt sich, da alle Beiträge chronologisch nach Jahrhunderten und weiter nach Jahren und Ortsteilen geordnet dargestellt werden, das politische, soziale und wirtschaftliche Geschehen der jeweiligen Zeitabschnitte und Örtlichkeiten aus den Beiträgen ableiten.

Bis 1803 war der Kurfürst von Köln Landesherr im Vest Recklinghausen. Als sein Statthalter residierte der jeweilige Herr von Nesselrode auf Schloss Herten, als höchster Beamter der Kellner auf Schloss Horneburg. Der Vestische Landtag (Stadt Recklinghausen, Dorsten und die vestischen Adeligen) spielte eine Rolle, ebenso das Domkapitel von Köln mit seinem vestischen Verwalter. Regiert wurde mit Hilfe von Amtsfronen in den jeweiligen Dörfern. Auch das Stift Flaesheim war für den hiesigen Lebensraum von Bedeutung, hatte es doch etliche Höfe und Teile der Haard über 500 Jahre in seinem Besitz.
Erst nach 1815 bildete sich in der preußischen Zeit eine Verwaltung heutiger Art.

Für besonders Interessierte dürften die Quellenangaben wichtig sein, damit Sie in den Archiven einmal die Vorlagen nachlesen können. Bis jetzt ist erst ein Teil der Geschichte Oer-Erkenschwicks eingefügt; wir werden die Seite ständig ergänzen.

Bis zur Gründung der Gemeinde Oer-Erkenschwick im Jahre 1926 wurde von den einzelnen Ortsteilen differenziert berichtet, ab 1926 erfolgen die Berichte in einem Block.

Ein besonderer Dank gilt den
Autoren, die durch ihre Genehmigung zur Veröffentlichung ihrer Beiträge erst die Erstellung dieser Homepage ermöglicht haben. Viel Vergnügen beim Lesen wünschen Karl-Heinz Wewers und die Autoren der einzelnen Beiträge.

Über die leistungsfähige "Stichwortsuche" in der Navigationsleiste finden Sie zu allen verarbeiteten Informationen meiner Web-Seiten.

------------------
1) Foto Karl Kollmann
(C) by
Karl-Heinz Wewers / WEBDESIGN
-

Diese Homepage ist für den Internet - Explorer mit der Auflösung 1024 x 768 optimiert